ölmühlen ...

die ölmühlen ...

... so ziemlich die Wahrzeichen Mallorcas, vielleicht neben der Kathedrale in Palma und Ballermann 6! Vor etwa 10 Jahren, gab es Subventionen, diese kostbaren Kulturdenkmähler zu restaurieren ... nicht allzu viele haben davon gebraucht gemacht bzw. die Gelder sind mal wieder in dunkle Känále verschwunden ... . >>>

Nun wird diskutiert, einen Teil der Ecotasa letzten Jahres ( 32 Millionen € ) dahingehend zu nutzen. Wie ich finde, mal wirklich eine gute Idee ! Was meint ihr dazu ? >>> 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Gerrit (Montag, 09 Januar 2017 22:20)

    Ein (Foto-)Motiv, das fest mit dem Bild Mallorca verbunden ist und mit Sicherheit Wert, sie zu erhalten. Dieses wäre eine Investition, die wirklich einmal nachhaltig für das schöne Erscheinungsbild der Insel ist. Ich würde die Mühlen nur nicht in einem Atemzug mit dem Ballermann als Wahrzeichen nennen.

  • #2

    mallorca 360grad (Montag, 09 Januar 2017 22:39)

    ... Was meinst Du, Gerrit, was den Menschen als erstes einfällt, beim Mallorcagedanken ?

  • #3

    Gerrit (Montag, 09 Januar 2017 23:14)

    Ja, da wirst Du leider Recht haben. Ein Wahrzeichen ist der Ballermann in meinen Augen trotzdem nicht.

  • #4

    mallorca 360grad (Dienstag, 10 Januar 2017 08:57)

    ... das ist auch mehr ironisch gemeint ... .

  • #5

    mallorca 360grad (Mittwoch, 08 November 2017 12:30)

    Vielleicht hat dieser Blogbeitrag auch etwas ausgerichtet ... die Balearenregierung stellt über 1 Million Euro aus den Einnamen der Touristensteuer 2017 für die Renovierung der Mühlen zur Verfügung! Ein Anfang ist gemacht! Bis zum 24. November 2017 können die Besitzer der 1.070 registrierten Windmühlen die Subventionen beantragen ... . bei positivem Bescheid, übernimmt der Inselrat die gesamtenRenovierungskosten!!!! Im Gegenzug muss der Besitzer die künftige Wartung seiner Mühle garantieren und Besuchern auf Anfrage Zutritt gewähren ( quelle: mallorca zeitung). Ausserdem können sich noch immer Menschen als Pate anmelden & spenden ... Mehr Informationen darüber gibt es per mail unter apadrinamoli@conselldemallorca.net oder tel. 971 21 98 15 ... geht doch! Gefällt mir!