strassenkünstler ...

vergiss die freude nicht

 

Es ist schon fast so, dass ich darauf warte, ihn zu sehen ... . An der Ampel zu den Avenidas ... .Auf die Frage, wie oft er denn hier stünde und ob es ihm Freude bereitet, wass er tut, antwortet er: " Täglich, ausser Sonntags und auch nicht, wenn es regnet ... . Hitze und Kälte machen mir nichts aus. Es ist mir eine helle Freude den Menschen für einige Augenblicke Freude zu bereiten, sie kurz aus ihrem Alltag abzulenken und ihnen Aufmerksamkeit zu schenken." Sie sollten mal auf seine gepflegten Hände achten, auf die schwarzen Pupillen seiner geschminkten Augen ... und wenn es Ihnen gelingt, dass er zu Ihnen spricht, dann ertönt die sonore Resonanz eines Barritons ... wunderbar. 

 

Nicht umsonst, hat der Autor und Journalist Jan Lammers ihm und seinen Gleichgesinnten in seinem Blog einen vorzüglichen Vorschlag gemacht >>>  ... .

In Kürze werde ich noch einige seiner KollegInnen an dieser Stelle vorstellen ( Cellist, Harlekinfrau, Geigerin, Jongleur ... ), die mir alle Freude schenken

... wenn ich sie mal vergessen habe.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Steffen Kratzert (Dienstag, 13 Dezember 2016 18:46)

    Ein feines Gespür für´s Detail. So gefällt mir Fotografie.